Home Page | Holland ein kleines Land mit grosse moeglichkeiten
Mittwoch, 19 Dezember 2018

Holland ein kleines Land mit grosse moeglichkeiten

Holland ein kleines Land mit grosse moeglichkeiten Sagt man Tulpen, Windmühlen, Holzschuhe und Käse, denkt man an Holland. Die Holländer sind stolz auf ihr Land und sie sind davon überzeugt, dass sie ihren Gästen noch viel mehr zu bieten haben.

Besuchen Sie das malerische Fischerdorf Volendam (mit seinen berühmten Trachten), Alkmaar (mit seinem bekannten alten Käsemarkt) oder die beeindruckende Zaanse Schans. Wie wär’s mit einem Besuch in Giethoorn zum Stechkahn fahren? Möchten Sie lieber shoppen in den schicken Prachtstraßen von Den Haag? Oder die südliche Gastfreundlichkeit und kulinarischen Herrlichkeiten von Maastricht kennen lernen? Alles ist möglich. Aber auch die beeindruckenden Städte Amsterdam und Rotterdam dürfen Sie nicht vergessen.

Amsterdam, die Hauptstadt der Niederlande, hat ganz viele Gesichter. Natürlich haben Sie schon Mal von den romantischen Grachten, dem pulsierenden Nachtleben und den zahllosen Fahrrädern gehört. Diese Stadt bietet Ihnen aber auch zahlreiche Einkaufsstraßen und Märkte, alte Viertel mit Galerien und Boutiquen, historische Denkmäler und mehr als 40 Museen, einschließlich des weltberühmten Rijksmuseums mit der ‚Nachtwache’ von Rembrandt. Lassen Sie sich nicht die Gelegenheit entgehen, abends eine der zahlreichen Nachtklubs oder Shows zu besuchen, die es in Amsterdam gibt. Oder versuchen Sie Ihr Glück während eines herrlichen Abends im Kasino. In Amsterdam kommt nie Langeweile auf.

Unser Tipp
1. Die weite Welt in Amsterdam: Chinatown
Ziehen Sie doch mal die Schuhe aus und besichtigen Sie den ersten buddhistischen Tempel der Niederlande. Sie finden ihn am Zeedijk, mittenmang in Chinatown. Rund herum gibt es unzählige chinesische und asiatische Läden und Restaurants. Im Spezialitätenrestaurant Song Kwae Sukiyaki, Binnen Bantammerstraat 11, gibt es leckere Variationen eines scheinbar nur schweizerischen Gerichts: Fondue nämlich. Guten Appetit!

2. Entdecken Sie eine verborgene Welt: Hofjes
Vor allem im Stadtteil Jordaan finden sich viele kleine idyllische Innenhöfe. Versteckt hinter Holztüren, denen man gar nicht zutraut, dass sie Zugang zu verzauberten Paradiesen sind. Gestiftet im 17. Jahrhundert von reichen Händlern wohnen in diesen verwinkelten Häusern und den Höfen kaum mehr arme Menschen sondern längst ganz normale Bürger. Die wenigsten sind frei zugänglich, aber wer mit den alten Damen am Fenster ins Gespräch kommt, wird sicher mal eingelassen und kann den Zauber genießen.

Aber auch Rotterdam hat Ihnen unglaublich viel zu bieten: es ist nicht nur die Stadt mit dem größten Hafen der Welt, sondern die schönste Stadt Hollands überhaupt, wie die Rotterdamer selbst sagen. In Rotterdam gibt es unvergleichlich viele Geschäfte, Restaurants und Kneipen, interessante Museen und noch viel mehr. Außerdem ist diese Stadt wegen ihrer architektonischen Glanzleistungen berühmt.

Den Haag und seine beiden Seebäder Scheveningen und Kijkduin sind perfekt für jede Aufenthaltsdauer. Es ist Wohnort der niederländischen Königsfamilie und Regierungssitz sowie Sitz des Internationalen Gerichtshofes. Den Haag bietet ein ein breites Spektrum an Attraktionen, einen historischen Stadtkern und Unterhaltung pur wie einmalige Restaurants, Theater und Museen, wie zum Beispiel das Mauritshuis. Es gibt weiterhin noch zahlreiche Geschäfte in der Altstadt – ein toller Ort für Shopping-Liebhaber und Geschichts-Fans gleichermaßen.

Temperatur: Die Durchschnittstemperatur im Sommer beträgt etwa 21°C. Wir empfehlen Ihnen außer kurzen Hosen und Badekleidung immer eine Regenjacke einzupacken– es kann eben auch Mal kurz regnen. Im Winter kann der Wind manchmal sehr kalt sein, ziehen Sie sich also vor allem im Januar und Februar warm an. Die Durchschnittstemperatur im Winter beträgt etwa 2°C.

Zeitzone: Holland liegt in der mitteleuropäischen Zeitzone, also kein Zeitunterschied mit Deutschland.

Sprache: Die Landessprache der Niederlande ist holländisch. Aber die meisten Menschen sprechen auch Englisch. Darüber hinaus sprechen viele Niederländer Deutsch und Französisch.

Grenzformalitäten: Ein gültiger Reisepass oder Ausweis.

Währung:Euro

Elektrizität: Die Netzspannung in den Niederlanden beträgt 220 Volt. Hotels verfügen aber auch über Steckdosen mit 110 Volt oder 120 Volt für Rasierapparate.

Öffnungszeiten Geschäfte: Montag bis Freitag 8:30/9:00 Uhr bis 17:30/18:00 Uhr, Samstag 8:30/9:00 Uhr bis 16:00/17:00 Uhr. In den meisten Städten gibt es einen verkaufsoffenen Abend am Donnerstag bzw. Freitag. In Großstädten wie Amsterdam und Rotterdam sowie in Touristenzentren sind viele Geschäfte auch abends und Sonntags geöffnet.

Banken: Montag bis Freitag 9:00 Uhr bis 16:00/17:00 Uhr; manchmal sind die Banken auch an verkaufsoffenen Abenden und Samstags geöffnet. Sonntags sind sie immer geschlossen.

Wichtig: Beide Flughäfen sowohl Schiphol Airport als auch Rotterdam Airport haben ihre Sicherheitsmaßnahmen verschärft. Es ist nicht erlaubt, spitze, scharfe und/oder gefährliche Güter in Ihrem Handgepäck an Bord zu nehmen. Wir empfehlen Ihnen dringend, derartige Artikel in Ihrem Koffer aufzubewahren, damit diese (insofern möglich) im Laderaum transportiert werden können.

Diesen Artikel drucken
Kommentare

Keine Kommentare hinzugefügt!

Name : *

E-mail :

Nachricht : *




* = Auszufüllende Felder